Performance


«Wo ist Moby-Dick?»

Wo ist Moby-Dick?

Schlafwandlerinnen zeigen eine Photo-Video Ausstellung mit performativem Charakter.

Vernissage, Do., 6. Juni 2013, 19.00h, mit Performance

Mittwoch, 12. und 19. Juni, ab 16h

Samstag, 15. und 22. Juni, 10- 14h

Finissage, Mi., 26. Juni 2013, 19.00h, mit Performance

Schlafwandlerinnen

Ein Künstlerkollektiv zweier Frauen.
 Darstellende und visuelle Kunst treffen traumwandlerisch aufeinander. Daraus entstehen bewegte Geschichten und Bilder, die Spuren hinterlassen.

Isabelle Freymond ist Schauspielerin (www.isabellefreymond.ch) 

Carla Etter ist freischaffende Künstlerin.

Wo ist Moby-Dick wirklich?

Auf der Suche nach Moby Dick begegneten wir verschiedenen Themen, vor allem aber Gegensätzen. Diese Arbeit stellt sich aus filmischen, photographischen und performativen Sequenzen zusammen.
Der Film thematisiert das unbeschwerte, leichte, spielerische.
Im Gegensatz dazu weisen die Photos mit den Figuren in grauen Anzügen Starre, Kälte und Härte auf. Hingeworfen, liegengelassen, gestrandet.
Vielleicht ist auch das Selbstwahrnehmungs Gefühl der Performerinnen, die sich bei minus 10 Grad in diese kalten, engen Anzüge zwangen, spürbar.

Das Material wurde aus verschiedenen Träumen gesammelt.

Wo ist Moby-Dick?
Wo ist Moby-Dick?
Wo ist Moby-Dick?
Wo ist Moby-Dick?
Impressum